9,8km

Umgehungsstraße zwischen Sydney und Bomaderry

6-mal

geringere Wahrscheinlichkeit für Autounfälle

65%

weniger Fahrzeit während der Stoßzeiten

Wird gerade angezeigt

Die Herausforderung

Der Princes Motorway ist Teil des australischen Highway One-Netzwerks und verbindet die Städte Sydney und Bomaderry. Ein Abschnitt dieser wichtigen Straße in der Nähe der Albion Park Rail wird von Güter-, Touristen- und lokalem Verkehr genutzt, sodass es vor allem zu Stoßzeiten leicht zu Staus kommen kann. Angesichts einer geplanten umfangreichen Wohnungsbauentwicklung in der Gegend über die nächsten 30 Jahre erkannte Transport for New South Wales (TfNSW), dass sich Verkehrsstaus verschlimmern und zu einer geringeren Straßeneffizienz führen könnten. Dies veranlasste TfNSW, ein 630 Mio. AUD teures Umgehungsstraßenprojekt in Angriff zu nehmen, um Sydney nahtlos an die Südküste anzubinden.

Die Lösung

Arcadis hat TfNSW in einem Joint Venture mit Cardno bei der Entwicklung des Konzeptentwurfs, der Umweltverträglichkeitsprüfung und der Standortuntersuchungen für die 9,8 km lange Albion Park Rail-Umgehungsstraße unterstützt. Wir haben verstanden, dass Zeit bei diesem Projekt ein wichtiger Faktor ist. Deshalb haben wir anstelle von Zeichnungen eine Online-GIS-Plattform verwendet, um die Frühphase schnell voranzutreiben und die Entwürfe innerhalb eines ehrgeizigen Zeitrahmens von 10 Wochen zu veröffentlichen. Das GIS-Portal ermöglichte auch eine effektive Datenerfassung, die bei der Bereitstellung genauer Analysen und Lösungen half.

  • MEHR DAZU

    Wir haben das Know-how unseres Offshore-Designzentrums genutzt, um TfNSW auch in frühen Entwicklungsphasen zum Erfolg zu verhelfen. Unser Designteam in Manila entwickelte in der Konzeptphase ein föderiertes Gebäudeinformationsmodell (BIM) – eine Premiere für Arcadis und TfNSW. Dieses Modell wurde von unserem lokalen BIM-Team durch Integration herkömmlicher Straßengeometrie und Querschnittsdisplays weiterentwickelt, um die Designüberprüfung zu erleichtern.


    Aufgrund der erfolgreichen Abwicklung unserer Aufträge wurden wir zusammen mit Cardno beauftragt, Dienstleistungen außerhalb des ursprünglichen Umfangs zu erbringen. Dazu gehörten zusätzliche Standortuntersuchungen, die Vorbereitung des strategischen und endgültigen Business Case und die Bewertung des Projekts durch den Infrastructure Sustainability Council of Australia (ISCA). Wir sind stolz darauf, dass im Rahmen des Projekts auch die örtlichen Ureinwohner einbezogen wurden, um sicherzustellen, dass bei den archäologischen Untersuchungen mit großer Sorgfalt und unter Berücksichtigung des lokalen Wissens vorgegangen wird.

Das Ergebnis

Durch die Umgehung von sechs Ampeln und 16 Kreuzungen zwischen Heathcote und Bomaderry kann die Albion Park Rail-Umgehungsstraße den Verkehrsteilnehmern helfen, weniger Zeit auf der Straße zu verbringen und das Risiko von Verkehrsunfällen um das Sechsfache reduzieren. Insbesondere wird das Projekt die morgendliche Reisezeit in Richtung Norden um bis zu 65 % reduzieren, was auch in Richtung Süden während der nachmittäglichen Verkehrsspitze zu spüren sein wird. Das Projekt kann auch die Auswirkungen der jährlichen Überschwemmungen auf die Straßen verringern, da es eine alternative Route zum bestehenden Princes Motorway bietet und den am meisten von Überschwemmungen betroffenen Abschnitt des Illawarra Highway ersetzt.

Mit all diesen Verbesserungen ist TfNSW vorbereitet für den erwarteten Anstieg des Straßenverkehrs aufgrund der geplanten Greenfield-Entwicklung in der Region in den kommenden Jahrzehnten.


Angewandte Arbeitsfelder

Kontaktieren Sie {name} für weitere Informationen und Fragen.

Arcadis verwendet Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.