3,2 km

Länge

1

Tunnel

7

Straßen- und Eisenbahnbrücken

Currently Viewing

Die Herausforderung

Die Bundesautobahn A 100 ist eine der wichtigen Verkehrsadern in Berlin. Mit dem Neubau des Autobahndreiecks Neukölln bis Anschlussstelle „Treptower Park“ wird die Anbindung an das Fern-, Regional- und Stadtstraßennetz nun noch besser. Bund und Land Berlin investieren bis 2024 mehr als 610 Millionen Euro in die Anbindung der östlichen Bezirke an den mittleren Straßenring und an die A 113. Über das neue Teilstück sind auch der Flughafen Berlin Brandenburg und der Wissenschaftsstandort Adlershof schneller zu erreichen. Zudem geht´s flotter in Richtung Dresden, Cottbus und Frankfurt/Oder.

Die Lösung

Auf einer Länge von 3,2 Kilometern sind Straßenplanung und Tiefbau par excellence gefragt: Der neue Abschnitt der A 100 wird sechsstreifig ausgeführt, auf einem kurzen Abschnitt sogar achtstreifig. Annähernd der ganze Abschnitt verläuft in Troglage – neben dem Bau des Tunnels Grenzallee in Deckelbauweise liegt auch der Bau von sieben Kreuzungen mit Stadtstraßen und Gleisen an. Der Neubau mehrerer Bahnbrücken erfordert umfangreiche Koordination von Schnittstellen. Planungsleistungen für Gleisanlagen der S-Bahn, der Fernbahn DB AG und der IGB Industriebahn kamen hinzu.

  • Mehr dazu

    Ein komplexes Projekt koordinieren

    Arcadis bringt seine Kompetenzen in Straßenplanung und Tiefbau ein in Arbeitsgemeinschaft mit den Ingenieurbüros Grassl sowie Leonhardt, Andrä und Partner. Das Spektrum der Arcadis Leistungen reicht von Entwässerungsplanung über Tragwerksplanung und Schallschutz bis hin zu verkehrstechnischen Untersuchungen und koordinierter Leitungsplanung.

    Auf Flüsterasphalt unterwegs

    Mit Blick auf die Straßenführung mitten in Berlin werden an dem neuen Abschnitt zwischen Autobahndreieck Neukölln und Anschlusstelle „Treptower Park“ bis zu sieben Meter hohe Lärmschutzwände errichtet. Zudem kommt lärmoptimierter Asphalt zum Einsatz – so genannter Flüsterasphalt.

Das Ergebnis

Über die Anschlussstellen Am Treptower Park, Sonnenallee und Grenzallee gelangen die Autofahrerinnen und Autofahrer aus den östlichen Teilen Berlins künftig schneller auf das Stadt-, Regional- und Fernstraßennetz. Der Bauabbschnitt der A 100 trägt wesentlich zu einem guten Mobilitäts-Angebot für Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher bei. Der Flughafen Berlin Brandenburg und der Wissenschaftsstandort Adlershof rücken näher an die Stadt heran – ebenso Dresden, Cottbus und Frankfurt/Oder.


Angewandte Arbeitsfelder

Kontaktieren Sie {name} für weitere Informationen und Fragen.

Arcadis verwendet Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.